Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Aktuell

Aktion Heizungsoptimierung

Fotolia_52422670_Heizung.jpg

Lassen Sie Ihre Heizung optimal einstellen für 90 statt 250 Franken

Die Stadt Wetzikon führt diesen Winter in Zusammenarbeit mit Wetziker Heizungsfirmen eine Aktion durch. Sparen Sie in Zukunft bis zu 40% Geld und Energie beim Heizen!

Eine Heizungsfirma prüft und Optimiert Ihre Öl- oder Gasheizung gemäss einem definierten, rund zweistündigen Ablauf.

Das Angebot gilt bis Ende April für Liegenschaften (EFH oder kleine MFH ohne Hauswart) in Wetzikon und für Firmen mit der entsprechenden Berechtigung.

Details unter: https://www.wetzikon.ch/verwaltung/umwelt/umwelt-energie/energieberatung

Telefon 044 931 23 84, energieberatung@wetzikon.ch

 


Solarstromanlage auf der Kunsteisbahn: Wetzikerinnen und Wetziker können sich beteiligen

Solarpanels und Sonnenblume

Die Stadt Wetzikon baut auf dem Dach der Kunsteisbahn eine grosse Solarstromanlage.

Wetzikerinnen und Wetziker können nun bis 20 Solarpanels kaufen, um ihren eigenen Solarstrom produzieren zu können. Lesen Sie hier  und im nachfolgenden Artikel mehr dazu.

 


Energieplan Wetzikon

Energieplan Wetzikon

Die Baudirektion Kanton Zürich hat den von der Energiekommission beschlossenen Energieplan am 27. August 2018 genehmigt. Dieser ist damit rechtsgültig.

Ein Energieplan dient als Grundlage für eine nachhaltige Energieversorgung und – nutzung. Die rechtliche Grundlage für eine kommunale Energieplanung findet sich in § 7 des kantonalen Energiegesetzes. Mit dem Energieplan sollen insbesondere die Potentiale erneuerbarer Energien noch besser erkannt und genutzt werden.

Ein Energieplan ist behördenverbindlich. Das bedeutet, dass die städtischen Behörden keine planungsrechtlichen Festlegungen treffen dürfen, welche mit dem Energieplan im Widerspruch stehen. Sie können jedoch beim Vorliegen neuer Erkenntnisse Abweichungen zulassen. Hingegen ist der Energieplan für Privaten nicht rechtsverbindlich.

Umgesetzt wird der Energieplan beispielsweise durch Anforderungen oder Vorgaben im Rahmen von Gestaltungsplänen, dem Erlass von Reglementen (z. B. für die stadteigenen Bauten), mit Projekten
(z. B. Nahwärmeverbünde), Anreizinstrumenten (z. B. Förderbeiträge) oder Beratung (z. B. Energieberatung von Bauherrschaften).

Energieplankarte und Bericht zum Energieplan