Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Pilzkontrolle

Korb voller frischer Pilze

Foto: C.Egger

Die Pilzkontrollstelle ist zu folgenden Zeiten geöffnet.

Kontrollzeiten: ab 10. August 2021 bis Ende Pilzsaison (ca. Ende Oktober 2021)

  • Dienstag/Mittwoch: 18.00 - 19.00 Uhr
  • Freitag/Samstag: 18.00 - 19.00 Uhr
  • Sonntag: 16.00 - 18.00 Uhr


 

Kontrollstelle/Kontrollkreis Wetzikon
angeschlossen und zur Kontrolle berechtigt sind Personen aus den Gemeinden Bäretswil, Bauma, Gossau, Grüningen, Hinwil, Hittnau, Pfäffikon, Seegräben und Wetzikon


Kontrolleur
Xaver Schmid, Telefon 044 930 46 86

Kontrollstelle
Kindergartenstrasse 30 (Nebengebäude, Container) bei der "CEVI-Schüür", 8623 Wetzikon Anzeige auf Google-Maps

Schutzkonzept
Das Corona-Schutzkonzept der Vereinigung der amtlichen Pilzkontrolleure wird eingehalten und die Kundinnen und Kunden darauf aufemerksam gemacht.

In der Zeit vom ersten bis zum zehnten Tag jeden Monats dürfen keine Pilze gesammelt werden.
Vom 1. bis 10. des Monats ist die Pilzkontrolle daher geschlossen. An den übrigen Tagen darf höchstens 1 kg pro Person gesammelt werden.

Achtung!
Die ausgestellten Kontrollscheine sind nur 24 Stunden gültig. Zur Kontrolle ist das gesamte Sammelgut vorzuweisen. Kauf, Verkauf sowie das Verschenken von Pilzen ohne Kontrollschein ist verboten. Die Konsumenten werden in ihrem eigenen Interesse ersucht, von der Kontrolle Gebrauch zu machen und nur kontrollierte Pilze zugeniessen. Das Sammeln der Pilze in Plastiksäcken ist zu unterlassen, da sonst das ganze Sammelgut konfisziert werden muss. Die Sammler werden gebeten, sich strickt an die Kontrollzeiten zu halten.

Auszug aus der Pilzschutzverordnung im Kanton Zürich seit 1. Juni 1983: Es dürfen nur dem Sammler bekannte Pilze gesammelt werden. Das mutwillige Zerstören von Pilzen ist verboten. Eine Person darf pro Tag nicht mehr als 1 Kilo Pilze sammeln.

Empfehlungen zum Pilze sammeln

Während dem Sammeln

-  Zum Sammeln einen luftdurchlässigen Korb verwenden
-  Pilze in Einzelbehälter nachArten Sortieren
-  Ausschliessliche bekannte Pilze sammeln, unbekannt Pilze stehen lassen
-  Beim Pflücken die Pilze vorsichtig ausdrehen und von anhaftender Erde befreien
-  Zu junge, zerfressene und alte Exemplare stehen lassen

Nach dem Sammeln

-  Alle gesammelten Pilze zur Kontrolle bringen
-  Pilze möglichst frisch und sofort zubereiten
-  Pilze nicht roh essen
-  Pilze gut durchgaren und in angemessenen Mengen essen
-  Keine Pilze essen, die nicht kontrolliert wurden

Weitere Informationen zur Pilzkontrolle in der   Broschüre des Kantonalen Labors Kanton Zürich:

Checkliste Pilzkontrolle Wetzikon — 281Kb
wichtigsten Punkte zur Pilzkontrolle Wetzikon
Pilze - ein kontrollbedürftiger Genuss — 148Kb
Bericht im Zürcher Oberländer vom 23. Sept. 2014 über die Notwendigkeit der Pilzkontrolle

Weitere Links zum Thema

Coronavirus

Alle wichtigen Informationen und Massnahmen rund um das Coronavirus finden Sie auf der Coronavirus-Sonderseite