Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Informationen von Bund und Kanton

Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich informiert auf ihrer Webseite über Aktuelles zum Corona-Virus.
                                                                                                 
Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) publiziert aktuelle Informationen zum Corona-Virus auf einer Infoseite.

Hotlines

Diese Hotlines sind 24 Stunden erreichbar:

  • Für medizinische Fragen rund um das Corona-Virus steht das Ärztefon unter der Telefonnummer 0800 33 66 55 zur Verfügung.
  • Die Hotline für Veranstalter und Gemeinden ist erreichbar (07.00-23.00 Uhr) über die Telefonnummer 0800 044 117.
  • Das Bundesamt für Gesundheit bietet eine Hotline unter der Telefonnummer 058 463 00 00 an.


Aufgrund des hohen Informationsbedürfnisses kann es zu längeren Wartezeiten kommen.

Kampagne "So schützen wir uns"

So schützen wir uns

Mit der Kampagne "So schützen wir uns" informiert das Bundesamt für Gesundheit, wie wir uns gegen den Corona-Virus schützen. Achten Sie auf die Hygieneregeln und das richtige Verhalten bei Symptomen.

  • Waschen Sie regelmässig die Hände mit Wasser und Seife oder verwenden Sie ein Desinfektionsmittel. Niesen und husten Sie in ein Papiertaschentuch oder in die Armbeuge. Werfen Sie Papiertaschentücher nach Gebrauch in geschlossene Abfalleimer.
  • Halten Sie den Mindestabstand von 2 Metern ein.
  • Vermeiden Sie engen Kontakt zwischen Kindern und älteren oder chronischen kranken Personen.
  • Im öffentlichen Raum dürfen nicht mehr als 5 Personen gemeinsam unterwegs sein. Halten Sie den Mindestabstand von 2 Metern ein.

Informationsfilm des BAG

Veranstaltungen

Öffentliche und private Veranstaltungen sind verboten. Dazu gehören auch Sportveranstaltungen und Vereinsaktivitäten.

Informationen für Spitäler, Heime und Invalideneinrichtungen

Für Spitäler, Alters- und Pflegeheime sowie Invalideneinrichtungen hat die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich ein Besuchsverbot erlassen, um die älteren und krankheitsanfälligen Personen zu schützen.

Empfehlungen für die Arbeitswelt

Das Bundesamt für Gesundheit hat in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Influenza und dem Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) ein Handbuch erarbeitet, das Unternehmen in ihrer betrieblichen Vorbereitung auf eine Pandemie vorbereiten soll.

Informationen für Unternehmen

Um die Arbeitsplätze und Einkommen im Kanton Zürich möglichst weitgehend zu sichern, unterstützt der Regierungsrat des Kantons Zürich die Zürcher Wirtschaft und Bevölkerung mit mehreren Notstandsmassnahmen.

Eine Übersicht der Massnahmen finden Sie auf der Website der Stadt Wetzikon sowie der Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich.

Aufruf des Bundesrates

Ausrufezeichen strich Ausrufezeichen

Bleiben Sie jetzt zu Hause.
Retten Sie Leben.

Ausser in folgenden Ausnahmen:

- Sie müssen Lebensmittel einkaufen
- Sie müssen zum Arzt/Ärztin oder
  zur Apotheke
- Sie müssen einem anderen
  Menschen helfen
- Home-Office ist nicht möglich und
  Sie müssen zur Arbeit

Der Bundesrat und die Schweiz zählen
auf Sie!

Leichte Sprache/Gebärdensprache

Informationen des Bundes zum
Corona-Virus
in leichter Sprache
Gebärdensprache

So schützen wir uns

c1

c2

c3

Verwaltung geschlossen

Ausrufezeichen

Aufgrund der Corona-Pandemie sind
die Schalter der Stadt- und Schulver-
waltung ab sofort geschlossen.

Persönliche Termine vor Ort können
nur noch telefonisch vereinbart
werden: 044 931 32 00.

Telefonisch stehen wir Ihnen während
der üblichen Zeiten zur Verfügung. 

Stadtpolizei und Entsorgungsstellen
bleiben wie gewohnt geöffnet. 

Besten Dank für Ihr Verständnis. 

Zur Corona-Virus-Sonderseite