Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Kampfhunde

Verbot im Kanton Zürich

Auf Grund des Volksentscheides vom November 2008 dürfen Hunde, welche der Rassetypenliste II angehören, ab dem 01.01.2010 im Kanton Zürich nicht mehr gehalten werden.

Die Haltung (einschliesslich Erwerb, Zuzug, Zucht) von reinrassigen Hunden und von Mischlingstieren, die einem Rassetyp mit erhöhtem Gefahrenpotential (sogenannten Rassetypenliste II) zugerechnet werden, ist verboten.

Welche Rassen sind betroffen?

Zur Rassetypenliste II gehören Hunde, mit mindestens 10% Blutanteil von Hunden der folgenden Rassetypen:

  • Bull Terrier
  • American Bull Terrier
  • Staffordshire Bull Terrier
  • American Pit Bull Terrier
  • Pit Bull Terrier
  • Bandog
  • Basicdog

Sie hatten bereits vor dem 01.01.2010 einen Kampfhund?

Halterinnen und Halter, die vor dem 1. Januar 2010 (Zeitpunkt des Inkrafttretens des neuen Hundegesetzes) im Kanton Zürich bereits einen Hund, welcher der Rassetypenliste II zuzuordnen ist, gehalten haben, können nach Übergangsrecht eine Haltebewilligung beantragen.

Das Gesuch für die Haltebewilligung muss bis spätestens 31. März 2010 schriftlich beim Veterinäramt des Kantons Zürich eingereicht werden. 

 

Weitere Informationen betreffend der Haltebewilligung und die entsprechenden Antragsformulare erhalten Sie auf folgender Homepage.