Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Chilbi

Lunapark statt Chilbi in Wetzikon (Aktualisiert: 14. September 2020)

Aufgrund der aktuellen Bedingungen rund um das Coronavirus haben sich die vom Stadtrat beauftragten Organisatoren im August entschieden, die Wetziker Chilbi abzusagen, da die Umsetzung eines entsprechenden Schutzkonzepts bei mehreren 10'000 Besucherinnen und Besuchern nicht garantiert werden kann. Statt der traditionellen Wetziker Chilbi findet aber in Wetzikon vom 19. September bis 4. Oktober 2020 (jeweils Mittwoch bis Sonntag) ein Lunapark statt.

Dieser wird von Schausteller HP. Maier durchgeführt, befindet sich im hinteren Chilbiplatz im Areal Mattacker/Eishalle und ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • Samstag, 19. September 2020, 13.00 Uhr bis 23.00 Uhr
  • Sonntag, 20. September 2020, 13.00 Uhr bis 22.00 Uhr
  • Mittwoch, 23. September 2020, 13.00 Uhr bis 22.00 Uhr
  • Donnerstag, 24. September 2020, 13.00 Uhr bis 22.00 Uhr
  • Freitag, 25. September 2020, 13.00 Uhr bis 23.00 Uhr
  • Samstag, 26. September 2020, 13.00 Uhr bis 23.00 Uhr
  • Sonntag, 27. September 2020, 13.00 Uhr bis 22.00 Uhr
  • Mittwoch, 30. September 2020, 13.00 Uhr bis 22.00 Uhr
  • Donnerstag, 1. Oktober 2020, 13.00 Uhr bis 22.00 Uhr
  • Freitag, 2. Oktober 2020, 13.00 Uhr bis 23.00 Uhr
  • Samstag, 3. Oktober 2020, 13.00 Uhr bis 23.00 Uhr
  • Sonntag, 4. Oktober 2020, 13.00 Uhr bis 22.00 Uhr


Neben rund 20 Marktständen werden im Lunapark folgende Bahnen und Spielbuden stehen:

 
Gratis-Fahrten für Kinder bis 16 Jahre
Da in diesem Jahr die Chilbi nicht am traditionellen Chilbi-Montag besucht werden konnte, haben die Organisatoren für Kinder ein zusätzliches Highlight geschaffen: Kinder bis 16 Jahre können am Mittwoch, 23. September 2020 und am Mittwoch, 30. September 2020 jeweils von 13.00 bis 14.00 Uhr gratis auf den einzelnen Bahnen fahren.


Roger Kündig
Leiter Abteilung Bevölkerung + Sicherheit

 

Links

zurück zum Portal

Logo Wetzikon

Wetterprognose Wetzikon

Coronavirus

Alle städtischen Verwaltungsgebäude sind wieder öffentlich zugänglich.

Wenn immer möglich, sollen Dienstleistungen aber weiterhin online, per Telefon oder via E-Mail bezogen werden.

Zur Corona-Virus-Sonderseite