Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation

Grenzwertüberschreitung Pflanzenschutzmittel Pumpwerk Feld

Publiziert: 02.07.2020

Gemäss Ergebnisbericht des Kantonalen Labors Zürich vom 26. Juni 2020, weist das Grundwasserpumpwerk Feld bei einem Parameter eine Grenzwertüberschreitung betreffend Pflanzenschutzmittel-Rückstände auf. Die in der Probe gemessene Konzentration des Chlorothalonil-Metaboliten lag zum Zeitpunkt der Probenahme über dem Höchstwert von 0.1 Mikrogramm pro Liter für Trinkwasser.

Die Gesundheit der Wetziker Bevölkerung steht an erster Stelle und die Stadtwerke setzen sich tagtäglich dafür ein, den Kunden Trinkwasser von bester Qualität zu liefern. Deshalb wurde das Pumpwerk vorsorglich ausser Betrieb genommen. Die Trinkwasserversorgung mit unbelastetem Wasser ist gewährleistet. Am 9. Juli werden im Pumpwerk Feld neue Proben genommen und danach das weitere Vorgehen festgelegt.

Die wichtigste Massnahme wurde bereits vom Bund ergriffen, indem das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) die Verwendung von Chlorothalonil per Januar 2020 in der Schweiz verboten ist. Das heisst, Chlorothalonil wird in der Landwirtschaft nicht mehr eingesetzt und die Chlorothalonil-Abbauprodukte im Grundwasser werden allmählich abnehmen.

Sobald die konkreten nächsten Schritte bekannt sind, werden die Stadtwerke die Bevölkerung wieder informieren. Das Trinkwasser der Stadt Wetzikon wird weiterhin regelmässig untersucht.

abgelegt unter:
E-Mail-Service

Hier können Sie sich eintragen, wenn
Sie die Neusten Meldungen per
E-Mail erhalten wollen.

zur Anmeldung Mailingliste

Unsere letzten Twitter-Nachrichten
Coronavirus

Alle städtischen Verwaltungsgebäude sind wieder öffentlich zugänglich.

Wenn immer möglich, sollen Dienstleistungen aber weiterhin online, per Telefon oder via E-Mail bezogen werden.

Zur Corona-Virus-Sonderseite

Neuste Meldungen RSS