Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation

Fuss- und Veloweg-Initiative Gegenvorschlag

Publiziert: 06.01.2020

Im Sommer 2019 wurde die Fuss- und Veloweg-Initiative eingereicht. Diese verlangt einen Rahmenkredit von 8 Mio. Franken für die Planung und den Bau eines Fuss- und Velowegnetzes sowie für die Verbesserung der Fuss- und Veloinfrastruktur in der Stadt Wetzikon. Der Stadtrat stellt der Initiative einen Gegenvorschlag gegenüber.

 

Am 11. Juli 2019 wurde die Fuss- und Veloweg-Initiative mit 610 Unterschriften eingereicht. Die Initiative fordert die Planung und den Bau eines Fuss- und Velowegnetzes sowie die Verbesserung der Fuss- und Veloinfrastruktur in der Stadt Wetzikon. Für dieses Vorhaben fordert das Initiativ-Komitee einen Rahmenkredit über 8 Mio. Franken.

 

Die Bewilligung des in der Initiative geforderten Rahmenkredits für die Umsetzung der bereits erhobenen Massnahmen zur Behebung von Schwachstellen im Fuss- und Velowegnetz kommt dem Stadtrat grundsätzlich entgegen. Ein attraktives, sicheres und vollständiges Netz für den Langsamverkehr bildet die Basis einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Im Hinblick auf das hohe Investitionsvolumen in den kommenden Jahren erscheinen die Höhe des Rahmenkredits sowie die relativ kurze Umsetzungsfrist hingegen als problematisch. Aufgrund dessen beabsichtigt der Stadtrat einen Gegenvorschlag auszuarbeiten, welcher eine vertiefte Überprüfung der finanziellen Konsequenzen sowie genauere Abklärung des Kreditrahmens ermöglicht.

 

Nach der Beratung über die Volksinitiative sowie den Gegenvorschlag des Stadtrats im Parlament wird die Vorlage dem Wetziker Stimmvolk unterbreitet.

 

 

Weitere Beschlüsse des Stadtrats

  • Für das Jahr 2019 wurden 22'000 Franken für Entwicklungshilfe-Projekte im Ausland sowie 10'000 Franken im Inland gesprochen. 8'000 Franken wurden bereits während des Jahres gespendet.
  • Dem Parlament wird beantragt, die Motion "Gebundene Ausgabe" zu überweisen.
  • Antrag und Weisung für die Bauabrechnung des Erweiterungsneubaus der Schulanlage Feld wird dem Parlament zur Beschlussfassung unterbreitet.
  • Für den öffentlichen Gestaltungsplan Zentrum Oberwetzikon bewilligte der Stadtrat ein Zusatzkredit von 70'500 Franken als gebundene Ausgabe. Zudem genehmigte der Stadtrat eine neue Ausgabe von 43'000 Franken für die Ausarbeitung eines vertiefenden Richtkonzepts.
  • Dem Privaten Gestaltungsplan "Lakeside", den zugehörigen Bestimmungen sowie dem Bericht zu den Einwendungen wurde zugestimmt.
  • Die Bauabrechnung für die Teilrevitalisierung des Schlossbachs wurde mit Gesamtkosten von Fr. 1'428'520.40 genehmigt. Für die Mehrkosten von Fr. 118'520.40 (+ 9,0 %) wurde ein Zusatzkredit bewilligt.
  • Für die infolge von starkem Borkenkäferbefall notwendigen Holzschläge sowie die daraus folgenden Wiederaufforstungen von Kleinflächen in Wetzikon wurde zugunsten der Wetziker Waldbesitzenden ein einmaliger Betrag von 10'000 Franken in eigener Kompetenz bewilligt.
  • Simon Kubli wurde als neues Parlamentsmitglied für den Rest der Amtsdauer 2018–2022 als gewählt erklärt.

_____________________________________________________________________________

 

Ansprechpersonen für Medien:

  • Martina Buri, Stv. Stadtschreiberin , Tel. 044 931 32 71 oder martina.buri@wetzikon.ch
abgelegt unter:
E-Mail-Service

Hier können Sie sich eintragen, wenn
Sie die Neusten Meldungen per
E-Mail erhalten wollen.

zur Anmeldung Mailingliste

Neuste Meldungen RSS