Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation

Flächendeckende Parkraumbewirtschaftung genehmigt

Publiziert: 11.03.2020

Wetzikon verfügt seit vielen Jahren über eine partielle Parkraumbewirtschaftung, insbesondere im Bahnhof- und Zentrumsbereich, wo die Parkgebühren für rund 470 Parkplätze tagsüber an entsprechenden Parkuhren bezahlt werden müssen. Nun hat der Stadtrat die Einführung der flächendeckenden Parkraumbewirtschaftung genehmigt. Die Einführung ist für August 2020 geplant.

Der Stadtrat hat die Einführung der flächendeckenden Parkraumbewirtschaftung genehmigt und beantragt dafür dem Parlament die Bewilligung eines Kredits über 431'000 Franken. Künftig sollen ebenfalls Parkplätze in den Wohnquartieren bewirtschaftet werden. Der Stadtrat hat auch die Variante mit einer blauen Zone detailliert analysiert, hat sich aber klar dagegen entschieden. Denn eine flächendeckende Ausweitung des heutigen Systems mittels Parkuhren bietet viele Vorteile und berücksichtigt alle zentralen Eigenschaften, welche die übergeordneten Vorgaben des Gesamtverkehrskonzepts Kanton Zürich sowie der (behördenverbindliche) Bericht zum kommunalen Richtplan vorgeben.

So können beispielsweise Gebührenhöhen und -zeiten einheitlich, bei Bedarf auch flexibel und auf individuelle Rahmenbedingungen und Bedürfnisse abgestützt, festgelegt werden. Sowohl Aufwand als auch Ertrag werden sich erhöhen. Der Unterhalt wird sich mutmasslich auf ca. 300'000 Franken verdoppeln. Da auch Änderungen an den Tarifen und Zeiten festgelegt wurden und die Auslastung der zusätzlich bewirtschafteten Parkplätze nicht abgeschätzt werden kann, kann auch der Mehrertrag derzeit nicht geschätzt werden. An den übrigen Aufwendungen zeichnen sich kaum Veränderungen ab.

Die flächendeckende Parkraumbewirtschaftung soll im August 2020 eingeführt werden. Unabhängig von der flächendeckenden Parkraumbewirtschaftung wird es künftig möglich sein, die Parkgebühren auch bargeldlos (TWINT oder App's) zu bezahlen.


Weitere Beschlüsse des Stadtrats

  • Der Antrag und Bericht der Energiekommission zum Postulat "Klimanotstand" wurde genehmigt.
  • Die Urnenabstimmung für den Kauf des Grundstücks Kataster Nr. 8968 (Tannenrain) von 7'100'000 Franken wird auf den 17. Mai 2020 angeordnet.
  • Die Fusion der Trägerschaften der Spitäler Uster und Wetzikon (GZO AG) zur gemeinnützigen "Gesundheitsversorgung Glattal und Zürcher Oberland AG" wird auf den 17. Mai 2020 angeordnet.
  • Die Antwort auf die schriftliche Anfrage "Ungültig eingelegte Wahlzettel" wird genehmigt und dem Parlament weitergeleitet.
  • An das Projekt "KulturGarage" wird zur Erarbeitung der Machbarkeitsanalyse zum geplanten Begegnungsraum im Rahmen des Legislaturschwerpunkts "Agorai, Ort(e) der Begegnung" ein Betrag von 8'000 Franken in eigener Kompetenz bewilligt.
  • Die bestehenden Förderbeiträge für verschiedene kulturelle Vereine in Wetzikon wurden für die Jahre 2020 und 2021 genehmigt.
abgelegt unter:
E-Mail-Service

Hier können Sie sich eintragen, wenn
Sie die Neusten Meldungen per
E-Mail erhalten wollen.

zur Anmeldung Mailingliste

Coronavirus

Alle städtischen Verwaltungsgebäude sind wieder öffentlich zugänglich.

Wenn immer möglich, sollen Dienstleistungen aber weiterhin online, per Telefon oder via E-Mail bezogen werden.

Zur Corona-Virus-Sonderseite

Neuste Meldungen RSS