Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation

Ein temporärer Kultur-FreiRaum für Wetzikon

Publiziert: 09.10.2017

(cro.) Der "Raum132" ist ein noch junger Kulturverein der seinen Mehrspartenbetrieb im Zentrum von Wetzikon unterhält. Das aktuelle Verantstaltungsteam gibt per Ende Jahr die Leitung ab und an ihrer Stelle soll mit einer neuen Crew ein bis Frühjahr 19 befristeter kultureller "FreiRaum132" entstehen. Die Stadt Wetzikon begleitet die temporäre Nachfolgelösung und finanziert subsidiär mit. Am 18. Oktober sind bisherige und zukünftige Nutzer und interessierte Kreise herzlich zu einem Start-up-Gespräch eingeladen.

Der Kulturverein "Raum132" übernahm im Herbst 2016 die Räumlichkeiten der Vorgänger-organisation "Classroom" und hat seither ein spannendes, interdisziplinäres, auch sehr experimentell ausgerichtetes Programm veranstaltet. Eine enthusiastische Kerngruppe von meist vier Personen hauchte dem intimen, zentral gelegenen Raum seither neues Leben ein und entwickelte eine inzwischen sehr geschätzte Wetziker Kultur-Kleinbühne.

Allerdings mangelte es wohl etwas an einer breiteren Abstützung, wohl auch an der Kommunikation und Koordination – letztlich auch an personeller Entlastung sowie an zusätzlicher Fremdfinanzierung, sodass der Raum132 schon nach dem ersten Betriebsjahr an seine Grenzen stiess. Das aktuelle Team wird die eben begonnene Saison noch bis Ende Dezember bespielen. Parallel dazu soll mit einer neuen Crew eine Neuausrichtung und Reorganisation angestrebt werden.

Die Stadt erachtet den Raum für die Zukunft der Wetziker Kultur als wichtig, gerade weil er zentral liegt, eine gute Infrastruktur bietet, sich von anderen Kulturräumen in Wetzikon mit seiner Initimität unterscheidet.

Der "Raum132" ist ein Mietobjekt und die Vertragsdauer ist bis Frühjahr 2019 befristet. Bis dahin möchte sich die Stadt Wetzikon an einer Begleitung und Mitfinanzierung engagieren – in erster Linie subsidiär, zusammen mit anderen Geldgebern der öffentlichen Hand und mit etwas Support aus der regionalen Wirtschaft.

Der Raum132 soll zum temporären "FreiRaum132" werden - für die Wetziker Bevölkerung und die Wetziker Kulturvereine, Künstler/innen und Kulturschaffenden. Auch Nicht-Kulturvereine sollen die Räumlichkeiten nutzen dürfen und zudem wird auch ein Miteinbezug der Jugendbeauftragten bzw. der Jugendkultur angestrebt - der "Raum132" soll ein zeitlich befristetes Biotop, ein Nährboden für kulturelle Erfahrungen, neuer Projekte und Ideen sein.

Dennoch soll dieses Zwischennutzungsprojekt mit professionellen Strukturen ausgestattet werden: Einem Vorstand auf strategischer Ebene und einer operativen Betriebsgruppe, welche das Programm entwickelt und umsetzt.

Nach Abschluss dieser rund 15-monatigen Betriebsphase soll das Projekt "FreiRaum132" evaluiert und  abgeschlossen werden. Sofern das Objekt weiter mietbar würde, kommen alle Beteiligten frühzeitig zusammen und die Stadt prüft auch, ob eine verlängerte Weiterführung des Projekts kulturell betrachtet Sinn macht und finanziell tragbar ist.

Diese Medieninformation ist auch ein erster Aufruf für eine Austauschsitzung und richtet sich daher an die bisherigen und zukünftigen Nutzer, Projektentwickler und Ideenträger von Projekten, einfach interessierte Kreise, die die Zukunft dieses temporären "FreiRaumes132" mitgestalten möchten.


Wie weiter mit dem Raum132?

Mittwoch, 18. Oktober 2017 um 19.30 im Raum132, Bahnhofstrasse 132, Wetzikon

abgelegt unter:
Neuste Meldungen RSS
  • 16.10.2017
    Belagsarbeiten im Kreuzungsbereich Schöneich- und Hofstrasse
    Weiterlesen
  • 13.10.2017
    Stadtrat ist bereit, dringliche Motion entgegenzunehmen
    Weiterlesen
  • 09.10.2017
    Ein temporärer Kultur-FreiRaum für Wetzikon
    Weiterlesen
  • 05.10.2017
    Personelle Änderungen in der Stadtverwaltung Wetzikon
    Weiterlesen
  • 02.10.2017
    Sanierungsarbeiten der Kanalisation an der Pfäffikerstrasse
    Weiterlesen
  • Ältere Meldungen anzeigen