Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Parkanlage ist für die Öffentlichkeit gesperrt

Unsere neu gestaltete Parkanlage

Das Alterswohnheim Am Wildbach ist umgeben von einem Park, in dem sich Körper, Geist und Seele entspannen und regenerieren können. Bekanntlich beeinflusst die äussere Natur die innere Natur des Menschen. Der Aufenthalt im Garten kann beruhigen, entspannen und beleben, Gesundheitskräfte stärken und Heilung fördern. Sinneserfahrungen werden ermöglicht, Jahreszeiten werden bewusst erlebt.

 
In der Aktivierungstherapie werden die Sinneswahrnehmungen gefördert durch Sehen, Hören, Tasten, Riechen und Schmecken von Pflanzen und Tieren, die in unserer Parkanlage gedeihen und leben. Diese Möglichkeit erlaubt den BewohnerInnen, die Gesamtheit ihrer Sinne neu zu erfahren und sich selber als Mensch ganzheitlich wahrzunehmen.

Das bietet Ihnen unsere Parkanlage:

  • Erlebnisraum: "Anregung aller Sinne durch Farben- Düfte- und Formenvielfalt"
  • Steigerung der Lebensqualität
  • Identifikation mit der Umgebung
  • Nischen als Rückzugmöglichkeit
  • Förderung von Heilungsprozessen
  • Günstiges Einwirken auf den emotionalen, physischen und psychischen Zustand
  • Förderung der Wahrnehmung von Natur, Zeitabläufen, Witterung und Jahreszeiten
  • Angebot von Produkten für das Heim und die Aktivierungstherapie, Schnittblumen für Dekorationen in den Häusern, Früchten und Kräutern zur Verarbeitung in den Wohngruppen
  • Ort der Begegnung, welcher der Isolation und Ausgrenzung betagter Menschen entgegenwirkt, da die Gartenanlage öffentlich ist
  • Naturnahe ökologische Regenerationsfläche mit riesiger Artenvielfalt
  • Ein "Paradies auf Erden" für die BewohnerInnen des Alterswohnheims

 

Der Park ist zertifiziert durch die Stiftung "Natur&Wirtschaft"
1. Zertifizierung: 01.11.2001
Rezertifizierungen:
- 09.06.2005
- 05.09.2012
- 19.09.2017

 

Zertifikat Parkanlage.JPG
Was zur Zeit möglich ist:
  • Besuche im Zimmer der Bewohnerin, des Bewohners. Maximal 2 Personen dürfen gleichzeitig zu Besuch kommen. Kinder bis 12 Jahre gelten nicht als Einzelperson. Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich nur im Zimmer aufhalten und nicht in den allgemeinen Räumlichkeiten.
  • Im Café kann ein Tisch von 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr oder von 15.15 Uhr bis 16.45 Uhr reserviert werden. Es darf zu keiner Gästedurchmischung kommen.
  • Spaziergänge mit der Bewohnerin, dem Bewohner sind möglich.

Was ist die Bedingung:

  • Die Selbstdeklaration muss zwingend bei jedem Besuch oder beim Abholen von Bewohnerinnen und Bewohner ausgefüllt werden.

Besten Dank für Ihr Verständnis.

Merkblatt des Kantons Zürich

Neuigkeiten RSS
Corona-Virus

zur Sonderseite der Stadt Wetzikon

So schützen wir uns